Samstag, 16. November 2013

Reichweite von Online-Angeboten messen

Wer nutzt meine Website? Welche Artikel werden gelesen? Vor diesen und anderen Fragen stehen immer wieder Betreiber von Online-Angeboten. Aufschluss geben hier Tools zur Reichweiten- und Nutzer-Analyse. Wir erklären das technische Verfahren am Beispiel des IVW.


Wer ist die IVW?

Bereits seit 1949 ermittelt und prüft die IVW die Verbreitung von Werbeträgern.

Im Bereich der Online-Medien stellt die IVW die Gesamtanzahl der Seitenabrufe und der einzelnen zusammenhängenden Nutzungsvorgänge von Web-Angeboten fest.

Darüber hinaus analysiert die IVW im Print-, Film-, Funkmedien-Bereich, sowie für Veranstaltungen, Werbeträgerleistungen und Kinoaufführungen.

Wie wird die Online-Reichweite gemessen?

Die IVW nutzt für die Messung der Online-Nutzung das "Skalierbare Zentrale Messsystem" (SZM). Dieses misst fortlaufend den Datenverkehr, welcher von Nutzer auf den Servern der kontrollierten Angebote verursacht wird. Es arbeitet dabei mit einem Zählpixel.


Abb.: Analyse Spiegel Online, Zählpixel als transparentes Gif von der IVW
Bei einem Zählpixel handelt es sich um ein winziges Bild, welches auf jeder Seite eingebunden wird. Mithilfe dieses Pixels werden dann die Seitenaufrufe erfasst. In Echtzeit kann so die Nutzung einer Website überwacht werden. Diese drückt sich grundsätzlich aus in
  1. PageImpressions (Anzahl der von Nutzern aufgerufenen Seiten) und
  2. Visits (Summe der einzelnen zusammenhängenden Nutzungsvorgänge).
Es gibt darüber Prüfroutinen, mit denen sichergestellt werden soll, das nur die "echte" Nutzung erfasst wird. Mithilfe dieser Prüfroutinen werden zum Beispiel nicht von Nutzern veranlasste Seitenaufrufe aussortiert.

Alternativen

Für die Analyse der Online-Reichweite stehen andere teils kostenlosen, teils kostenpflichtige Programme zur Verfügung, wie

  • Google Analytics (Kostenlos, aber Datenschutz-Problematik beachten!)
  • eTracker (kostenpflichtig)
  • Piwik (kostenlos auf eigenem Server, kostenpflichtig als gehosteter Dienst)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen